NEWS

überholz Modellbau

Interdisziplinärer, berufsbegleitender Masterlehrgang für Holzbaukultur.


Lange ist es her seit ich Modellbau betrieben habe, noch immer gehe ich mit grosser Freude ans Werk. Die zweite Übungsaufgabe zur Holzbaukultur nannte sich „die Tragweite des Holzbaus“. Unser Team bekam die Aufgabe eine Ausstellungshalle für die Olma zu projektieren. Die geforderte stützenfreie Grundfläche von 60 x 150 m hat unseren Ingenieuren alles abverlangt. Das Model zeigt drei Achsen der Ausstellungshalle mit dem statisch wirksamen Verwaltungsgebäude und dem vorgelagerten Foyer.

An der Schnittstelle von Holzbauern und Architekten wird im überholz Lehrgang intensiv gearbeitet. Damit meine architektonischen Vorstellungen zu Ästhetik, Energiekonzept und Ökologie raschmöglichst ins Projekt einfliessen konnten habe ich einen Detailkatalog entworfen.

Die Regeln beim zukünftigen Bauen werden aktuell neu geschrieben, so vieles passt aus der Welt des Massivbaus nicht zum modernen Holzbau. Im Rahmen der Aufgabe zu den Raummodulen, habe ich für unser Team eine grafische Darstellung des Haustechnikkonzeptes erstellt um allen Beteiligten den Zugang zu komplexen E-HLKK-S+PV Systemen zu erleichtern.